Zebra brüllt mit voller Angriffslaune

Defektes Drosselklappen-Potentiometer führte in Stemwede zum Ausfall

media 150630180953Ruben und Petra Zeltner reisen als Halbzeit-Führende in der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) zum 7. Saisonlauf nach Niedersachen. Sie führen mit 95 Punkten vor ihren härtesten Konkurrenten, den Skoda-Youngstern Mark Wallenwein (Stuttgart, 88 Punkte) und Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach, 77 Punkte). Der 7. Lauf zur DRM findet bei der ADAC Rallye Niedersachsen am 3. / 4. Juli statt, die mit Osterode als Start- und Zielort am Rande des Harzes liegt. Auf einer Gesamtstreckenlänge von über 350 km sind 14 Wertungsprüfungen mit mehr als 130 km zu absolvieren. In folgendem Interview äußert sich Ruben Zeltner über den Halbzeitstand der DRM und seinen Fights mit den Skoda-Junioren.

Du reist als Tabellenführer mit einem komfortablen Vorsprung nach Niedersachsen. Beruhigt dich das – hast du dadurch weniger Druck?

Ich betrachte jede Rallye als geschlossene Einheit für sich – und versuche das Optimum herauszuholen. Daher beeinträchtigt mich der Punktestand beim Fahren nicht. Bisher hatten wir in dieser Saison viel Glück – bis auf den technischen Defekt bei der letzten Rallye hatten wir auch keine Ausfälle.

Wie liegen die Wertungsprüfungen in Niedersachsen dir und deinem Porsche?

Die Wertungsprüfungen in Niedersachsen sind mit dem letzten DRM-Lauf in Lübbecke vergleichbar. Teilweise gibt es viele Geraden mit Abzweigen, teilweise ist es auch schön kurvig und anspruchsvoll. Dazu kommt noch ein wenig Schotter. Alles in allem recht abwechslungsreich. Es gibt also Strecken, die unserem Porsche entgegen kommen – aber auch viele, wo die Skoda Fabia R5 das Maß aller Dinge sein werden.

Siehst du Chancen gegen die beiden Skoda Fabia R5? Was ist deine Prognose?

Das schöne ist, dass ich mich jetzt nicht mehr in der Favoritenrolle sehe. In den vergangenen beiden Läufen hat der neue Fabia R5 sein Potenzial gezeigt. Die Zeiten waren mehr als respekteinflößend. Fabian und Mark werden im Laufe der Saison immer besser mit dem Auto klarkommen, das Auto besser auf sich und die Rallye abstimmen. Daher freue ich mich, wenn es uns gelingt, gegen die Youngster zu kämpfen – und vielleicht die eine oder andere Bestzeit zu verbuchen.

Welches war die Ursache für das Motorenproblem beim letzten DRM-Lauf?

Wir hatten einen Defekt am Drosselklappen-Potentiometer. Daher wurden immer wieder falsche Daten des Motors an die Elektronik geliefert, so dass unser Motor teilweise „abstarb“ oder im Notlaufprogramm landete. Das Problem ist behoben, das Zebra brüllt wieder in voller Angriffslaune.

Welchen Anteil hat dein Team, bestehend aus zahlreichen Privatiers am Erfolg?

Ich bin wahnsinnig Stolz auf mein kleines Privatteam. Ich finde es in der heutigen Zeit einfach toll, wenn wir mit kleinen Mitteln gegen ein Werksteam bestehen können. Wir haben gerade 2 Mechaniker und den Sohn eines unserer Mechaniker mit dabei. Damit müssen wir auskommen. Ich danke ihnen und all unseren Sponsoren, die das ermöglichen.

Auf was freust du dich in der 2. Saisonhälfte am Meisten?

Ich freue mich auf den Kampf mit Fabian und Mark. Das wird sicherlich eine verdammt spannende 2. Saisonhälfte. Wir werden im Fight alles geben, selbst wenn uns die beiden Konkurrenten technisch überlegen sind. Mich spornt dieser Kampf an und motiviert mich. Es macht mir Spaß – trotzdem ich 30 Jahre älter bin – mit um den Sieg zu kämpfen – für mich eine der schönsten sportlichen Herausforderungen.

Fotos:
Sascha Dörrenbächer
 Pressekontakt:
Media-Activa
Markus Schramm
Würzbacherweg 37
66459 Kirkel
Mobil: 0177 / 33 141 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner:
Claudia Peter
Telefon: 06873 / 6235
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingsinfo

PZmotorsport

Kontakt

Telefon: +49 375 7788112
Mobil: +49 172 3093113
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Diese Seite ist in HTML5 und CSS3 programmiert.
Copyright © 2016 PZmotorsport